Darum ist Ribe einen Umweg wert, wenn man Dänemark besucht

Ribe war der letzte Ort, den meine Eltern und ich besuchten, als wir letztes Jahr gemeinsam Dänemark erkundeten, aber diese charmante kleine Stadt war auch der Ort, der mich am meisten beeindruckt hat!

Während Aalborg eine große Überraschung für mich war und Odense absolut bezaubernd ist, hat Ribe mich dazu gebracht länger bleiben zu wollen, um mehr von Dänemarks Westküste zu erkunden!

Ribe in Südwestjütland ist nicht nur die älteste Stadt Dänemarks, sondern bietet auch zahlreiche Attraktionen der Gegenwart. Aber sieh selbst:

EN: YOU CAN FIND THE ENGLISH ORIGINAL HERE


7 gründe um für ribe einen umweg in kauf zu nehmen

 

1. DAS ERBE DER WIKINGER

Als älteste Stadt Dänemarks sollte es nicht überraschen, dass man in Ribe Wikinger-Kultur finden kann. Die schlichte Menge dessen ist jedoch erstaunlich!

Ribe war nämlich eine Wikingerhochburg und heute kann man in der Stadt ein Wikingermuseum und ein Wikingerlebniszentrum finden! Bei Ribes Vikinger erfährst du mehr über die Wikinger, aber auch über die Stadt Ribe selbst, und wie sich diese im Laufe der Geschichte entwickelte. Dort kannst du zum Beispiel auch alles über den großen Brand von 1580 lernen, der über 200 Häuser zerstörte!

ribe dänemarks älteste stadt

Ribe Vikinge Center ist ein rekonstruiertes Wikingerdorf, das nur im Sommer geöffnet ist, wo du für einen Tag selbst ein Wikinger sein kannst. Dieses Freilichtmuseum hat eine sehr interaktive Herangehensweise und es gibt dort während der Sommermonate verschiedene Aktivitäten für die Gäste, zum Beispiel Bogenschießen, Holzschnitzerei, eine Falkenshow, Kriegertraining für Kinder, und sogar einen internationalen Wikingermarkt!

 

2. MITTELALTERLICHE GESCHICHTE

Wusstest du, dass Ribe im Mittelalter ein wichtiges Handelszentrum war?

Die Stadt diente als Bindeglied der Hanse in Deutschland, den Niederlanden und dem Baltikum, mit Skandinavien! Nur eine Stunde von Deutschland entfernt gelegen, war Ribes Lage auf halber Strecke zwischen dem Rest Skandinaviens und den Ländern der Hanse, ein strategischer Knotenpunkt für alle Arten von Handel.

Du kannst bei Ribes Vikinger mehr über die Geschichte der Stadt erfahren, oder einfach durch die Altstadt schlendern, um die Häuser aus dem 16. Jahrhundert (von denen viele heute geschützt sind) zu bewundern, die nach dem großen Brand wieder aufgebaut wurden - und vergiss nicht die wunderschöne Kathedrale zu betrachten, die 100 Jahre lang gebaut wurde!

 

3. DAS BESTE EIS DÄNEMARKS?

Ribe hat eine gute alte Eisdiele namens Isvaflen mitten in der Altstadt, wo die Leute auch an einem kalten Tag im April Schlange standen!

ribe dänemarks älteste stadt

Ich kann mir nicht vorstellen, wie die Warteschlange mitten im Sommer sein muss, aber eins ist sicher: das Eis hier ist das Beste!

 

4. EIN FACHWERKPARADIS

Wie ich bereits erwähnt habe, stehen viele der alten Gebäude von Ribe unter Denkmalschutz. Der Fachwerkstil der Gebäude in der Stadt ist typisch für die Region entlang der Nordsee, und seien wir ehrlich, es gibt nur wenige architektonische Stile, die die Fachwerkbauweise übertreffen können, oder?!

 

5. DIE TÜREN VON RIBE

Apropos Architektur, Ribe hat auch die faszinierendsten Türen zu bewundern!

 

6. DAS WATTENMEER

Ribe liegt am Wattenmeer-Nationalpark und UNESCO-Weltkulturerbe - der Gezeitenzone im südlichen Teil der Nordsee. Hier kannst du bei Ebbe auf dem Meeresgrund wandern gehen!

Du kannst mehr über dieses spektakuläre Stück Land (oder besser gesagt, Meer) im  Vadehavscentret (dem Wattenmeer-Zentrum), etwas außerhalb von Ribe, erfahren. Dort kannst du dir entweder die Ausstellungen ansehen oder an einer Wattwanderung teilnehmen!

 

7. ESBJERG'S MENSCH AM MEER

Ribe ist Teil der Gemeinde Esbjerg und während Esbjerg eine eher industrielle Stadt ist, hat es ein ganz besonderes Highlight zu bieten: der Mensch am Meer!

esbjerg mensch am meer

Diese vier weißen Statuen, neun Meter hoch und mit Blick aufs Meer, wurden von dem einheimischen Künstler Svend Wiig Hansen entworfen. Die Statuen befinden sich direkt am Strand und können vom Meer aus von allen Schiffen aus gesehen werden, die den Hafen von Esbjerg anlaufen oder verlassen.

esbjerg mensch am meer

Auf der anderen Straßenseite findest du auch das Maritime Museum der Gegend!


 

wie man am besten nach ribe gelangt

Der beste Weg nach Ribe zu kommen, ist mit dem Auto zu fahren. Die Stadt liegt 2 Stunden von Aarhus und 1 1/2 Stunden von Odense entfernt. Es ist ein schöner Tagesausflug, wenn du mit dem Auto in Dänemark unterwegs bist, oder wenn du auf dem Weg zu einer der vielen Inseln des Landes bist!

Die Stadt selbst ist am besten zu Fuß zu erkunden und es gibt zwei Parkplätze direkt außerhalb der Altstadt, auf der anderen Seite des Kanals (P-Syd und P-Nord).

ribe dänemarks älteste stadt

Man kann Ribe auch mit dem Zug von Esbjerg aus erreichen.


 

wo man in ribe und umgebung übernachten kann

Wenn du von bunten Türen, Fachwerkhäusern und dem Wattenmeer gar nicht genug bekommen kannst, überlege dir doch hier die Nacht zu verbringen! Ribe hat Hotels in allen Preiskategorien zur Auswahl, zum Beispiel:

  • Danhostel Ribe - Eine Herberge mit eigenem Bad und kostenfreiem WLAN, samt Blick auf die Altstadt von Ribe oder das Wattenmeer!
  • Ribe Byferie Resort - Ferienwohnungen mit eigener Küche und Bad, nur 10 Gehminuten von der Altstadt entfernt!
  • Den Gamle Arrest - Ein ehemaliges Gefängnis das in ein Hotel umgewandelt wurde, und sich direkt neben der Kathedrale befindet!
 

TEILE DIESEN ARTIKEL AUF PINTEREST!


NEUGIER AUF DÄNEMARK GEWECKT?
DANN SCHAU DOCH MAL IN MEIN ARCHIV: