Ein Tag im Leben eines Finnen

EN: YOU CAN FIND THE ENGLISH ORIGINAL HERE


Ich war dieses Jahr zum ersten Mal in Finnland und war total begeistert von allen Leuten, die ich getroffen habe! Vor meinem Besuch habe ich so oft gehört, dass Finnen eher schüchtern, introvertiert und seltsam sind. Keine Ahnung wo diese Vorurteile herkommen, aber ich kann Dir versichern, dass ich die Finnen so, überhaupt nicht erlebt habe!

Jeden, den ich getroffen habe, war super freundlich und herzlich und es gab jede Menge Smalltalk mit Fremden - ich traf niemanden, der wirklich schüchtern schien. Es könnte an der leckeren Küche Finnlands liegen oder einfach an all der unglaublich schönen Natur, aber die Finnen scheinen ein sehr fröhliches Volk zu sein - und ich könnte mir wirklich vorstellen, einmal selbst in Helsinki zu leben!

Auch wenn das wahrscheinlich nie passieren wird, da mein Gehirn nicht bereit ist, eine 7. Sprache zu lernen - zumindest wenn die Sprache um die es sich handelt Finnisch ist - so hatte ich zumindest das Vergnügen, einen Eindruck davon zu bekommen, wie das Leben als Finne so eigentlich ist - und zwar in Ruka-Kuusamo!*

*Snow in Tromso wurde freundlicherweise von NBE – Nordic Bloggers’ Experience und Ruka-Kuusamo auf dieser Reise unterstützt. Alle Meinungen bleiben jedoch meine eigenen.



Pohjolan Pirtti - Die Hütte des Weihnachtsmanns

Wir besuchten Pohjolan Pirtti - ein alter Bauernhof aus dem Jahr 1686 in einem der ältesten Dörfer der Region Kuusamo. Der Bauernhof ist immer noch im Besitz der Familie, die sich dort zuallererst niedergelassen hat, aber der alte Kuhstall von Großmutter Pohjola ist jetzt eine Sauna und ein Spa, und das alte Bauernhaus wurde zur Hütte des Weihnachtsmanns.

Das gesamte Anwesen ist absolut hinreißend und ich kann mir keinen schöneren Ort vorstellen. Ich meine, es gibt nichts, was ich mehr liebe als Schnee, aber wenn es dann auch noch Sonnenschein und rote Häuschen gibt, bin ich auf Wolke 7!

Die Familie Pohjola organisiert auf ihrem Anwesen verschiedene Programme, um Besuchern ein echtes Stück Finnland zu bieten - sowohl kulinarisch als auch kulturell. Familien können beispielsweise den Weihnachtsmann treffen, Paare können einen Saunagang im alten Kuhstall buchen und Freunde, die zusammen reisen, können eine arktische Strandparty buchen - also für jeden etwas dabei!

 

Ein Tag im Leben eines Finnen (im Winter)

Wir haben das Programm "1 Tag als Finne" erlebt, das Besuchern die finnische Lebensweise näher bringen soll. Ich hatte vorher noch nie von einem solchen Programm gehört, aber ich liebe die Idee! Besonders weil die finnische Lebensweise ziemlich entspannt wirkt.

Ich meine, wenn man ein solches Programm in Norwegen integrieren wollen würde, würde dieses eine ganze Menge sportlicher Aktivität im Freien beinhalten, die dich am Ende des Tages vollkommen erschöpfen würden...

Aber wie sieht nun ein "typischer" Tag im Leben eines Finnen im Winter aus? Offensichtlich beinhaltet er mindestens eine der folgenden Aktivitäten:
 

1. Genieße eine Tasse Tee mit Aussicht

Ich kann mir keinen besseren Start in den Tag vorstellen! Obwohl ich mit einer solchen Aussicht wahrscheinlich nie irgendetwas geschafft bekomme, da ich für immer aus dem Fenster starren würde...


2. geh bei -23 grad im schnee spazieren

Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass es nicht kalt wäre - ich meine, -23 Grad ist, wenn deine Haare zu frieren beginnen - aber wenn dich das nicht weckt, hilft wohl gar nichts!
 

3. bewundere den sonnenaufgang

Zugegeben, das ist nichts besonders Finnisches, aber nach einem langen und sehr dunklen Winter kenne ich das Gefühl der ersten Sonnenstrahlen des Jahres nur zu gut. Es ist eine besondere Zeit!


4. Backe traditionelles finnisches Fladenbrot

Brot ist ein wesentlicher Bestandteil der finnischen Küche und ich muss zugeben, dass ich finnisches Brot 1000 Mal lieber habe als norwegisches Brot - sorry, Norwegen! Es gibt so viele Variationen und es ist noch dazu richtig einfach zu backen - und vertraue mir, wenn ich das sage. Ich bin nämlich in der Küche zu absolut gar nichts zu gebrauchen...


5. Iss Rentierfleisch zu mittag

Ich bin wirklich nicht der größte Fan von Rentierfleisch, aber ich liebe einen guten Auflauf und dieser Kartoffel-Rentier-Auflauf war der absolute Wahnsinn!


6. Geh schlitten fahren oder schneeschuhwandern

Ich meine, nach einem solchen Mittagessen muss man wohl ein wenig trainieren und was gibt es besseres, als im Schnee zu spielen?


7. GENIESSE EINE "PULLA" zum nachmittagskaffee

Anscheinend genießen die Finnen nicht nur Brot, sondern auch Gebäck. Eine "Pulla" ist eine Kardamom-Zimt-Schnecke, die perfekt zum Nachmittagskaffee passt - und die am Besten am Lagerfeuer verzehrt wird, damit man nach all den Winterabenteuern in der Kälte schneller wieder warm wird!


8. Zeit für die Sauna!

Finnische Saunen sind fantastisch! Bevor ich Finnland besucht habe, hab ich es nie länger als 2 Minuten in der Sauna ausgehalten, da ich einfach nicht gut mit Hitze umgehen kann. Während meiner Zeit in Finnland habe ich jedoch gelernt, mit der Saunakultur umzugehen, d.h. ich halte jetzt sogar 10-15 Minuten darin aus und kann mich tatsächlich auch entspannen.

Wir haben uns auch mit einer "Vihta" geschlagen - einem Bündel Zweige - der nicht dafür gedacht ist, mit aufgestauter Aggression umzugehen, sondern eine gesunde Art und Weise ist, um Muskelschmerzen, Kopfschmerzen oder sogar Grippesymptome zu lindern, je nachdem, welche Art von Zweigen man verwendet.


9.  Geh raus in die kälte...

Nach einem Besuch in der Sauna muss man sich abkühlen, und wenn Du gedacht hast, dass es reicht, einfach nach draußen in die -23 Grad kalte Luft zu gehen, liegst Du total falsch! Die Finnen gehen nämlich Eisschwimmen - oder, wenn der See zu weit weg ist, springen sie einfach in den Schnee...

Die Finnen scheinen doch ein bisschen verrückt zu sein, oder?


10. entspanne im whirlpool

Was gibt es besseres als am Ende des Tages im Whirlpool zu sitzen und die Aussicht zu bewundern? Auch wenn es in ganz Finnland 2 Millionen Saunen gibt und fast jeder Finne eine Sauna in der Nähe hat, so hat, glaube ich, nicht jeder Zugang zu einem Whirlpool...

Pohjolan Pirtti hatte jedoch einen und dieser bot noch dazu fabelhafte Ausblicke. Stell Dir nur mal vor, in diesem Whirlpool zu sitzen, wenn nachts die Nordlichter am Himmel tanzen!

 

Sei selbst ein Finne - für einen Tag

Wenn Du die finnische Lebensweise im Sommer kennen lernen möchtest, so beeinhaltet diese, laut Pohjolan Pirtti: 

  • Beerenpflücken im Wald
  • Holzhacken für ein Lagerfeuer
  • Zweige binden für die Sauna
  • und natürlich viel finnisches Essen genießen und Zeit in der Sauna verbringen!

Du kannst hier Deinen eigenen Aufenthalt auf dem Pohjolan Pirrti Anwesen buchen (beachte jedoch, dass manche Aktivitäten leider nur für Gruppen angeboten werden).


KANNST DU VON der FINNISCHEN KÜCHE, NATUR UND KULTUR GAR NICHT GENUG BEKOMMEN? DANN SCHAU DIR DOCH MAL MEIN VIDEO AUS ruka-kuusamo AN! 

 

könntest du an der finnischen lebensweise gefallen finden?

Lass es mich in einem Kommentar wissen!

PIN IT FOR LATER

FOLLOW ALONG:

 

Mehr Lesestoff aus Finnland:

Mehr NORDIsche INSPIRATION auf INSTAGRAM (@SNOWINTROMSO):